September  2006      






Wahrscheinlich die letzten schönen Blumenbilder für dieses Jahr.





            

 

 

 

              

 

 

 

 

 

 Monty unser kleiner Kampfterrier  :-))

Auch mit seinen 11 Jahre nicht zu bremsen.  :-)

 

 

 


Das wurd auch Zeit !!

Auf meiner Höhe konnte man ja nix mehr sehen.












      


Hey !!!!!


 Erstens bin ich keine Schlange,

und zweitens sind wir hier nicht im Garten Eden!!!!

 



 

 










 

 










Töröööööö.......





 

 

 

 

 

                        














                       












                       














                        













                       














                       












                        













                       














Es  gab  in  diesem Monat  eigentlich nicht viel zu berichten.
 

Aber eine kleine Geschichte hab ich noch für euch.

Schaut mal auf mein rechtes Pfötchen.







Da hab ich gaaaanz doll Aua gehabt und

 meinen Zweibeinern einen  riesigen Schrecken eingejagt.




Wie ihr ja bestimmt schon alle wisst, bin ich der Schrecken eines jeden

Kaninchens  was sich in unserem Garten rumtreibt.

 Sobald ich eines

entdecke,  renne ich los als wäre der Teufel hinter mir her. Aber

irgendwie sind  die Hoppler zu schnell für mich.

So war das auch auf einem schönem sonnigen Samstagmorgen.

Herrchen hatte den Frühstückstisch auf der Terasse gedeckt und Frauchen

stand unter der Dusche.

Dann saß plötzlich ein Kaninchen unter unserem Mirabellenbaum.

Mich hat natürlich nichts halten können, auch nicht Herrchens rufe.

Der wusste nämlich genau, dass ich nachher wieder aussehe  wie ein kleines

Dreckschweinchen.

Als ich zurückkam befreite er mich von den ganzen Blättern, die sich wie immer

in meinem Fell verfangen hatten. Danach ging ich rein um zu schauen wo

Frauchen bleibt. Auf einmal verspürte ich einen unglaublichen Schmerz in meiner

Pfote. Der war so heftig, dass ich lauthals anfing zu schreien und sofort in mein

Körbchen hüpfte. Herrchen kam sofort angerannt.

Gino, was ist denn los?

Ich wusste es doch auch nicht , aber es tat sooo weh.

Plötzlich brach Hektik aus. Herrchen hatte im Flur auf dem Fussboden eine

Hornisse gefunden. Frauchen sprang aus der Dusche und Herrchen telefonierte

schon mit unserem Tierarzt. Frauchen schnappte mich und hielt mein

Pfötchen erstmal unter kaltes Wasser. Nach ein paar Minuten saßen wir dann

im Auto. Was war denn bloss los ???

Ich verstand gar nichts mehr !!

Als sich die Autotür öffnete wusste ich wo wir waren!!!!

Beim Tierarzt!!!!

Als wenn ich nicht schon genug Schmerzen gehabt hätte, gab es

jetzt auch noch eine Spritze in meinen Allerwertesten.

Danach ging es wieder nach Hause. Auf mein Pfötchen konnte

ich trotzdem ein paar Stunden nicht stehen.

Das Frühstück hatte sich für mein Frauchen nach dieser ganzen

Aktion erstmal erledigt. Der Schreck ist ihr nämlich auf den Magen

geschlagen. Nachher sagte sie zu Herrchen :

Typisch unser Gino !

Es kann keine Wespe sein,

neiiiin,

 es muss gleich eine Hornisse sein.



 

Oktober06



































Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!